Wireless lighting control communication mesh in office

Was ist drahtlose Beleuchtungssteuerung?

Erfahren Sie mehr über drahtlose Beleuchtungssteuerung

Helvar ist führend in der Entwicklung und Bereitstellung von Lösungen und Produkten für eine Beleuchtungssteuerung, die sowohl drahtlose als auch kabelgebundene Systeme umfasst. Mit unseren prämierten drahtlosen Beleuchtungslösungen und weitgehend interoperabilitätsfähigen Leuchtenkomponenten sind wir die Experten bei der Entwicklung von intelligenter Beleuchtung. Hier erfahren Sie mehr über die Technologie hinter der drahtlosen Beleuchtungssteuerung – darüber, welche Vorteile sie mit sich bringt und was für Lösungen Helvar Ihnen anzubieten hat.

Was ist drahtlose Beleuchtungssteuerung?

Bei drahtloser Beleuchtungssteuerung werden die Steuersignale zwischen den verschiedenen Geräten statt über Niederspannungskabel über Funkwellen weitergeleitet. Die drahtlos miteinander verbundenen Geräte kommunizieren innerhalb eines Netzwerks miteinander, wobei das Hinzufügen, Entfernen und Ersetzen von Geräten einfach und sicher vonstattengeht. Bei intelligenter Beleuchtung basiert das drahtlose Netz in der Regel auf Low-Power-Kurzstreckenfunktechnologie, meistens auf Bluetooth Low-Energy (BLE).

Das Over-the-Air-Management bringt eine Reihe von Vorteilen mit sich: höhere Flexibilität bei der Installation, einfachere Skalierbarkeit und Kostensenkungen. Kurze Stillstandzeiten während der Installation und einfache Wartung mit allen Vorteilen der intelligenten Beleuchtung machen eine drahtlose Lichtsteuerung zu einer vorzüglichen Lösung für Renovierungs- und Neubauprojekte.

Die Vorteile drahtloser Beleuchtungssteuerung

GERINGERE INSTALLATIONSKOSTEN

Eine drahtlose Beleuchtungssteuerung erfordert weniger Verkabelung und lässt sich schnell und einfach installieren. Als Vorteile ergeben sich ein geringerer Materialaufwand und eine spürbare Verkürzung der Installationszeit, vor allem in schwer verkabelbaren Bereichen, was die Gesamtkosten der Installation herabsetzt.

EINFACHES SETUP

Drahtlose Beleuchtungssteuerungsgeräte sind einfach zu installieren und einzurichten. Im Grunde benötigen Sie nur Strom und eine Steuervorrichtung, z. B. eine mobile App oder einen Funkschalter. Oder alles kann automatisch funktionieren, wie bei Helvar ActiveAhead.

FLEXIBILITÄT

Sie können Geräte nach Belieben hinzufügen, entfernen und ersetzen. Installieren Sie die Geräte frei, um in verschiedenen Räumen und mit Bauteilen aus unterschiedlichen Materialien die Konnektivität zu gewährleisten. Bei einer drahtlosen Mesh-Netzwerklösung gibt es keine zentralen Schwachpunkte (Single Points of Failure).

SKALIERBARKEIT

Bei Änderungen im Raum kann eine drahtlose Beleuchtungssteuerung mühelos skaliert werden, damit sie den neuen Anforderungen gerecht wird. Fügen Sie Wände, Böden, Zimmer und sonstige Baukonstruktionen einfach hinzu oder entfernen Sie sie. All dies ohne teure Umverkabelungen und aufwändigen Neustart des Beleuchtungssystems.

ZUVERLÄSSIGKEIT

Die Wartung und der Austausch von Geräten gehen schnell und mühelos vonstatten. Das Netzwerkmanagement wird durch einen hohen Anteil an interoperablen Gerätetypen vereinfacht. Das resultiert in hoher Datenübertragungssicherheit sowie in einfacher Wartung und Wiederherstellung und macht die drahtlose Beleuchtungsinfrastruktur zukunftssicher.

SICHERHEIT

Eine drahtlose Beleuchtungssteuerung verwendet sichere, verschlüsselte Kommunikationsprotokolle. In ein drahtloses Beleuchtungsnetzwerk können nur vertrauenswürdige und interoperable Geräte integriert werden.

Welche Angaben haben Sie für ein Projekt mit drahtloser Beleuchtungssteuerung zu machen?

Für Sie als Auftraggeber ist es gut zu wissen, dass eine drahtlose Beleuchtungssteuerung auch über alle Vorteile eines kabelgebundenen Systems verfügt. Sie brauchen also bei der Benutzerfreundlichkeit oder der Energieeffizienz keine Abstriche zu machen. Sie können Gruppen und Szenen erstellen, mit einer Tageslichtregelung Einsparungen erzielen und das gesamte System automatisieren, genau wie bei einem DALI-System.

Bei drahtloser Steuerung gibt es nur eine Grundregel: Man muss die Kommunikation zwischen den Geräten sicherstellen. Bei der Spezifizierung eines drahtlosen Systems ist es wichtig, die Aspekte der Systemfunktionalität und Interoperabilität zu verstehen. Sind alle erforderlichen Geräte miteinander interoperabel? Und in welchem Maße kann das gewählte System skaliert werden?

Wie entwirft man eine
Wireless-Beleuchtung?

 

Die korrekte Platzierung der Wireless-Leuchten ist der Schlüssel zu einem drahtlosen Beleuchtungssteuerungssystem. Um die Kommunikation zwischen den Geräten sicherzustellen, muss man zunächst darauf achten, dass das Funksignal nicht unbeabsichtigt blockiert oder geschwächt wird. Sie können mit der Anordnung und den Materialien fortfahren, die Sie gewohnt sind, aber ein paar einfache Regeln machen Ihre Wireless-Beleuchtung fehlerfrei.

Auf dem Markt sind viele verschiedene drahtlose Systeme erhältlich. Das kann sich auf Ihr Beleuchtungssystem auswirken, da die Verfügbarkeit und Interoperabilität von drahtlosen LED-Treibern in den verschiedenen Systemen sehr unterschiedlich sind. Benötigt Ihre Leuchte einen eingebauten Sensor?

Hier einige Tipps, wie Sie ein drahtloses System erfolgreich spezifizieren können: 

Die drahtlosen Geräte müssen miteinander kommunizieren können. Platzieren Sie die Geräte gemäß den Richtlinien der ausgewählten Wireless-Lösung und der installierten Geräte. Finden Sie den maximalen Abstand zwischen den drahtlosen Geräten heraus und nehmen Sie die kürzeste Reichweite als Höchstabstand.

Hier und da müssen die Funksignale Hindernisse durchdringen. Die Dicke und Dichte der Materialien haben einen Einfluss darauf, wie sehr sich das Signal dabei abschwächt. Dank der Netztopologie kann das Funksignal jedoch die Hindernisse auch umgehen und einen anderen Weg von Gerät zu Gerät finden.

Für verschiedene Gerätetypen gibt es unterschiedliche Richtlinien bezüglich der Installation und der Abstände zueinander.  Drahtlose Leuchten sind in der Regel so nah beieinander anzubringen, dass sie störungsfrei miteinander kommunizieren können. Beachten Sie, dass Eingabegeräte, zum Beispiel Wandpaneele, schwächere Funksignale haben und damit strengere Anforderungen an den Ort stellen können, an dem sie platziert werden.

Es gibt viele verschiedene drahtlose Beleuchtungssteuerungssysteme auf dem Markt. Nicht alle sind miteinander interoperabel. Es gibt geschlossene und offene Systeme. Stellen Sie sicher, dass das System Ihre Anforderungen an die Interoperabilität erfüllt und zukunftssicher ist.

Hier eine nützliche Checkliste zur Verwirklichung einer Wireless-Beleuchtung: 

Um Signalblockaden zu verhindern, platzieren Sie den Funkknoten außerhalb der Leuchte oder stellen Sie die Ausbreitung des von der Leuchte ausgehenden Signals in mehreren Richtungen sicher, indem Sie Öffnungen oder nicht blockierende Materialien (zum Beispiel Kunststoff) in der Nähe des Funkknotens nutzen.

Das Funksignal darf in keiner Richtung blockiert werden. Denken Sie daran, dass die Leuchte auch in einer Ecke eines Raumes installiert werden und dort noch kommunizieren kann. Wände aus dickem Beton oder Brandwände können das Signal abschwächen oder ganz blockieren. Stellen Sie also sicher, dass die Leuchte in einer Umgebung platziert wird, in der die ungehinderte Ausbreitung der Funksignale gewährleistet ist. Die korrekte Platzierung des Funkknotens und die Sicherstellung der Ausbreitung der Signale sind die Grundvoraussetzungen für ein fehlerfreies Funktionieren des Systems.

Testen Sie die Leuchten-Anordnung und ihre Konnektivität. Koppeln Sie zwei ähnliche Leuchten zu einer Gruppe und bewegen Sie eine Leuchte in verschiedene Richtungen, um herauszufinden, wo die Verbindung zu versagen beginnt. Nehmen Sie als Installationsabstand eine Entfernung, die kürzer ist als der getestete Höchstabstand.

Benötigt Ihre Leuchte – oder Ihr Projekt – einen Sensor? Oder haben Sie eine Leuchte, die die Bewegungen erkennt und die Informationen an angeschlossene Leuchten weiterleitet? Beim Einsatz von Sensoren in drahtlosen Systemen gibt es verschiedene Optionen. Stellen Sie also sicher, dass Ihre Leuchte die jeweiligen Projektanforderungen erfüllt.

Benötigen Sie weitere Tipps dazu, wie Sie eine Wireless-Beleuchtung oder Systemspezifikation erfolgreich verwirklichen? Kontaktieren Sie noch heute unsere Wireless-Beleuchtungsexperten!

Die Wireless-Lösungen von Helvar

ActiveAhead Wireless DALI Lighting Control

ActiveAhead

  • Drahtlose vorausschauende Beleuchtungssteuerungen, einfach einzurichten und zu bedienen.
  • Beginnt dank KI-basiertem Selbstlernen sofort zu arbeiten.
  • Konfiguration mit einer benutzerfreundlichen mobilen App.
  • Flexible Optionen je nach der Anwendung und den Bedürfnissen.

Freedom

  • Eine breite Auswahl an Komponenten für drahtlose LED-Leuchten
  • Drahtlose LED-Treiber, Leuchtensensoren und Funkknoten.
  • Unterstützt viele branchenführende drahtlose Systeme.
RoomSet Lighting Control

RoomSet

  • Einfache, reproduzierbare Lichtsteuerung für Einzelräume und kleine Räume.
  • Beginnt mit der Standardkonfiguration sofort zu arbeiten.
  • Einfache Konfiguration mit einer visuellen Tablet-App.

Hybrid Solution

  • Kombinieren Sie die besten Praktiken kabelgebundener DALI-basierter und drahtloser Beleuchtungssteuerung.
  • Die Helvar Imagine-Lösung bietet ultimative Anpassungs- und Integrationsoptionen, welche die drahtlose ActiveAhead-Lösung in Großprojekten ergänzen.

Wo kann man eine drahtlose Beleuchtungssteuerung einsetzen?

Ein drahtloses Beleuchtungssteuerungssystem ist eine ausgezeichnete Lösung für Neubauprojekte, zum Beispiel für Bürogebäude, Lagerhallen, Treppenhäuser und Parkhäuser. Aber es ist auch eine ideale Option für Renovierungs- oder Sanierungsprojekte, bei denen eine neue Verkabelung zeitaufwändig und kostspielig wäre. Das Großartige an einem drahtlosen Beleuchtungssteuerungssystem ist seine Skalierbarkeit – man kann drahtlos entweder nur einen Bereich ansteuern oder das System auf Tausende von drahtlosen Geräten im ganzen Gebäude erweitern. Unten führen wir einige typische Einsatzbereiche auf, in denen eine drahtlose Beleuchtungssteuerung eine gute Wahl ist, und erläutern die gängigsten Anwendungen in den verschiedenen Bereichen.

BÜROS

In einem Bürogebäude werden viele verschiedene Räume miteinander kombiniert. Es geht darum, überall eine hochwertige Beleuchtung zu gewährleisten, welche die Produktivität und Kreativität der Mitarbeiter fördert und ihr Wohlbefinden hebt. Die Räume müssen flexibel sein, damit man ihre Nutzung ändern kann, und außerdem sollten sie energieeffizient und leicht steuerbar sein. Eine drahtlose Beleuchtungssteuerung in Büros ermöglicht echte Flexibilität und Skalierbarkeit sowie einfache Steuerungsoptionen, die sich den wandelnden Anforderungen und Nutzungszwecken anpassen.

Wichtige Raumtypen 

  • Großraumbüros
  • Korridore & Treppenhäuser
  • Konferenzräume
  • Sozialräume
  • Separate Büroräume

SCHULEN

Eine drahtlose Beleuchtungssteuerung ist eine äußerst praktische Option für Unterrichtsräume. Da sie weniger Verkabelung erfordert und schnell zu installieren ist, ist sie eine gute Wahl bei Renovierungsarbeiten in Schulen. Die Arbeiten lassen sich mit minimalen Stillstandzeiten in den Schulpausen oder über das Wochenende vornehmen. Verschiedene Räume können in einem System zusammengefasst oder als Einzelräume betrieben werden. Sichere Bereiche und gut ausgeleuchtete Räume stellen optimale Lern- und Arbeitsumgebungen dar.

Wichtige Raumtypen

  • Klassenzimmer
  • Korridore & Treppenhäuser
  • Bürobereiche
  • Sozialräume
  • Turn- & Sporthallen
  • Bibliotheken

EINZELHANDEL

In Einkaufszentren gibt es recht unterschiedliche Flächen. Einige Geschäfte zeigen Obst und Gemüse, andere präsentieren Luxusartikel, und wiederum andere laden zu einem Bummel durch die ganze Mall ein. Eines haben alle Einzelhandelsgeschäfte gemeinsam: Die Anforderungen an die Beleuchtung ändern sich mit den Saisons, den Kampagnen und der Art und Weise der Ladennutzung. Eine drahtlose Beleuchtungssteuerung bietet die Möglichkeit, sich den wandelnden Bedürfnissen und Anforderungen von Einzelhandelsflächen schnell und mühelos anzupassen, gleich ob es sich um eine Designerboutique oder einen Food-Court handelt.

Wichtige Raumtypen 

  • Beleuchtung von Ladenlokalen, Schaufenstern und Vitrinen
  • Food-Courts
  • Galerien
  • Büroräume
  • Parkhäuser
  • Toiletten

GESUNDHEITWESEN

Eine drahtlose Beleuchtungssteuerung erfordert weniger Verkabelung und ist schnell und einfach zu installieren. Die Möglichkeit, an mehreren Standorten z. B. in einem Krankenhaus drahtlose Bediengeräte hinzuzufügen, unterstützt die Flexibilität und Effizienz bei der Steuerung der Leuchten und bietet die bestmögliche Beleuchtung sowohl für das Pflegepersonal als auch für die Patienten. Richtiges Licht zur richtigen Zeit kann die individuelle Heilung unterstützen und Sicherheit und Komfort schaffen.

Wichtige Raumtypen 

  • Patientenzimmer
  • Untersuchungsräume
  • Korridore & Treppenhäuser
  • Toiletten
  • Bürobereiche

INDUSTRIE

Bei der Modernisierung von Industriehallen und Parkhäusern können die herkömmlichen Leuchtstofflampen durch drahtlos gesteuerte LED-Leuchten ersetzt werden, welche deutlich weniger Verkabelung verlangen und damit erhebliche Einsparungen auch bei den Stillständen ermöglichen, so dass die Gebäude ohne größere Unterbrechung genutzt werden können. Eine solche Modernisierung resultiert in hervorragenden Lichtverhältnissen und garantierter Energieeinsparung bei einfacher und schneller Einrichtung und müheloser Wartung.

Wichtige Raumtypen

  • Parkhäuser
  • Lagerhallen
  • Korridore & Treppenhäuser
  • Abstellflächen

Anwendungsbeispiele in Schlüsselbereichen

Büroräume können viele verschiedene Bereiche mit unterschiedlichen Bedürfnissen umfassen. Hier sind einige wichtige Merkmale eines einzelnen Büroraums und eines Großraumbüros zusammengefasst – und alle Funktionen können weiter so konfiguriert werden, dass sie sämtlichen Anforderungen des Raumes gerecht werden.

Drahtlose Großraumbüro-Beleuchtungssteuerung
  • Ein Großraumbüro erfordert eine einfach zu bedienende, flexible Beleuchtungslösung, vorzugsweise vollautomatisch, um maximalen Komfort und Energieeinsparungen zu gewährleisten.
  • Maximale Energieeinsparungen lassen sich durch eine Tageslichtreglung und automatisches Dimmen dort erzielen, wo keine Benutzer anwesend sind, ohne den Komfort der übrigen Benutzer zu beeinträchtigen.
  • Bediengeräte können hinzugefügt werden. Dies ermöglicht eine manuelle Gesamtsteuerung der Hauptarbeitsbereiche, die anschließend durch einzelne oder leuchtenbasierte Sensoren mit gesteuert werden.
  • Persönliche Steuerung an einzelnen Schreibtischen ermöglicht es Einzelpersonen, die Beleuchtung ihren jeweiligen Bedürfnissen und Aufgaben anzupassen.
Drahtlose Beleuchtungssteuerung in einem einzigen Büroraum
  • Maximale Energieeinsparungen lassen sich durch Bewegungserkennung und Tageslichtregelung erzielen, ohne dass die Kontrolle des Benutzers beeinträchtigt wird.
  • Die Tisch-Task-Beleuchtung wird lokal gesteuert und bietet den vom Benutzer gewünschten Komfort. Die Steuerung kann über ein drahtloses Bediengerät oder eine mobile App erfolgen.
Open plan office floorplan

Absence detection / Presence detection with PIR motion sensors Daylight harvesting for constant light levelsAutomatic control with timed lighting scenesGroup luminaires to work togetherLight level intensity and dimmingPersonal lighting control with mobile appData storage in cloud for insights, monitoring and maintenance of wireless lighting control

Drahtlose Beleuchtungssteuerung in einem Klassenzimmer

Ein Klassenzimmer erfordert eine benutzerfreundliche flexible Beleuchtungslösung, die es ermöglicht, den Raum für verschiedene Zwecke zu nutzen: von individueller Arbeit über Gruppenarbeit bis hin zu Präsentationen.

  • Jeder Eingang benötigt einen Steuerpunkt für die Szeneneinstellungssteuerung. Maximale Energieeinsparungen lassen sich durch Abwesenheitserkennung und Tageslichtregelung erzielen, ohne dass die Kontrolle des Benutzers beeinträchtigt wird.
  • Auch am Lehrerpult wird ein Master-Steuerpunkt für die Szeneneinstellung benötigt.
  • Durch eine Schnittstelle zur Audio-visuellen Ausstattung kann eine integrierte Steuerung verwirklicht werden.

Absence detection / Presence detection with PIR motion sensors Daylight harvesting for constant light levelsAutomatic control with timed lighting scenesLight level intensity and dimmingManual lighting control with wireless light switchBoard or screen lighting control

Wireless lighting control classroom floorplan
Drahtlose Beleuchtungssteuerung für Konferenzräume

Ein Konferenzraum erfordert eine benutzerfreundliche flexible Beleuchtungslösung, damit sich der Raum für verschiedene Zwecke nutzen lässt, von Meetings bis hin zu Präsentationen und Videokonferenzen.

  • An jedem Eingang und auf dem Tisch ist ein Steuergerät erforderlich.
  • Steuern Sie die Szenen und Lichtstärken je nach den Benutzeraktionen im Raum.
  • Den Benutzern des Raums stehen personalisierte Steuerung der Szenen und Lichtstufen zur Verfügung.

Absence detection / Presence detection with PIR motion sensors Automatic control with timed lighting scenesLight level intensity and dimmingManual lighting control with wireless light switchColour temperature / Tunable White wireless lighting controlDifferent pre-programmed lighting scenes can be controlled manually or event-based automatically

Meeting room wireless lighting control
Drahtlose Beleuchtungssteuerung in Korridoren

In Korridoren bietet eine korrekt eingerichtete Beleuchtung Sicherheit und Komfort für alle Benutzer. Mit einer drahtlosen Beleuchtungssteuerung lassen sich die Anforderungen eines jeden Nutzungszwecks leicht anpassen und bei Bedarf ebenso leicht ändern. Unter Berücksichtigung aller Quergänge, Aufzugshallen, Türöffnungen und Längen ist das Hinzufügen oder Entfernen von Sensoren, Leuchten oder Bediengeräten denkbar einfach und mühelos.

  • Auf automatischer Bewegungserkennung basierende Steuerung.
  • Durch die Gruppierung von Leuchten und durch Tageslichtregelung lassen sich maximale Energieeinsparungen erzielen.
  • Ein zusätzliches Plus an Komfort lässt sich durch die Funktion Korridor-Hold erzielen: Gruppieren Sie die Korridorleuchten in der Nähe eines Konferenzraums so, dass das Licht im Korridor eingeschaltet bleibt, wenn der jeweilige Konferenzraum besetzt ist.
  • Durch eine solche Gruppierung der Korridorleuchten verbessert sich das Sicherheitsgefühl, und zudem wird den Passanten auf dem Korridor damit signalisiert, dass der Konferenzraum genutzt wird.

Absence detection / Presence detection with PIR motion sensors Automatic control with timed lighting scenesLight level intensity and dimmingGroup luminaires to work togetherCorridor hold function keeps lights on in the corridor, if the grouped room is occupied.

Corridor lighting can be controlled wirelessly
Drahtlose Beleuchtungssteuerung in Treppenhäusern

Treppenhäuser sind Orte, an denen eine einfache, automatische Lichtsteuerung den Benutzern ein erhebliches Plus an Sicherheit und Komfort bieten kann. Mit Bewegungsmeldern schalten sich die Leuchten automatisch ein und aus. Drahtlose Sensoren und Leuchten können zur Maximierung der Effizienz mühelos hinzugefügt oder entfernt werden.

  • Das Licht wird automatisch eingeschaltet, wenn das Treppenhaus betreten wird.
  • Um den Benutzern des Treppenhauses ein maximales Sicherheitsgefühl zu geben, werden die Leuchten erstrangig in den Bereichen eingeschaltet, wo eine gute Sicht wichtig ist. Mit anderen Worten: Licht auf die Treppenabsätze sowie auf die Stufen auf- und abwärts
  • Um zu vermeiden, dass sich die Leuchten zu schnell ausschalten, müssen die Dimmverzögerungen den typischen Benutzerbewegungen in dem jeweiligen Treppenhaus angepasst werden.

Absence detection / Presence detection with PIR motion sensors Automatic control with timed lighting scenesLight level intensity and dimmingGroup luminaires to work together

Wireless lighting control in stairs brings safety and energy savings
Drahtlose Beleuchtungssteuerung in Parkhäusern

In Parkhäusern fühlen sich viele Menschen leicht unwohl. Zur Verbesserung des Sicherheitsgefühls sollte die Beleuchtung eingeschaltet sein, aber nicht die ganze Zeit. Durch drahtlose Präsenzmelder und eine gut geplante Logik mit Beleuchtungsgruppen und -szenen sowie Verzögerungszeiten kann das Parkhaus zu einem erheblich angenehmeren Ort werden, an dem man sein Auto gern abstellt.

  • Im Einfahrtsbereich sollte die Beleuchtung aus Sicherheitsgründen immer eingeschaltet sein.
  • Anwesenheitserkennungssensoren an der Decke der Zufahrtsrampen reagieren auf ankommende Autos oder Personen und schalten das Licht dort ein, wo eine Bewegung erkannt wird, um den Benutzern eine gute Sicht zu gewährleisten.
  • Wenn jemand das Parkhaus betritt, sollten sich die Leuchten in den Fahrgassen mit schwachem Licht einschalten, um dem Benutzer das Gefühl von Komfort und Sicherheit zu geben.
  • Energieeinsparungen sind die größten Vorteile von Parkhäusern mit vollautomatischer Beleuchtungssteuerung.

Absence detection / Presence detection with PIR motion sensors Automatic control with timed lighting scenesLight level intensity and dimmingGroup luminaires to work togetherCorridor hold function keeps lights on in the corridor, if the grouped room is occupied. Data storage in cloud for insights, monitoring and maintenance of wireless lighting control

Parking garage with wireless lighting control

Die Ikonen verweisen auf die gängigsten drahtlosen Beleuchtungssteuerungsfunktionen in den Anwendungen. Je nach Kundenwunsch können weitere Funktionalitäten hinzugefügt oder optimiert werden.

Anwesenheits-/Abwesenheitserkennung (PIR)

Light level intensity and dimming

ILichtstärkenregelung & Dimmen

Tageslichtregelung

Farbtemperaturregelung (Tunable White)

Group luminaires to work together

Leuchtengruppen

Different pre-programmed lighting scenes can be controlled manually or event-based automatically

Voreingestellte Beleuchtungsszenen

Automatic control with timed lighting scenes

Automatische Steuerung

Manuelle Steuerung

Personal lighting control with mobile app

Mobile App-Steuerung

Korridor-Hold

Data storage in cloud for insights, monitoring and maintenance of wireless lighting control

Cloud-Integration